Objekte mit C# dynamisch erzeugen 👍 👎

Insbesondere bei der Entwicklung von unterstützenden Tools kann es hilfreich sein, Objekte dynamisch erzeugen zu können, ohne vorher den konkreten Typ zu kennen. Ich habe so etwas beispielsweise einmal im Rahmen einer interaktiven API-Dokumentation genutzt. Das .NET-Framework bietet hierfür die Activator-Klasse.

Als Basis für das Beispiel soll folgende triviale Klasse dienen:
Beispielklasse
01020304050607080910111213141516
public class Person {    public string FirstName {        get; set;    }
public string LastName { get; set; }
public Person() {}
public Person(string firstName, string lastName) { this.FirstName = firstName; this.LastName = lastName; }}
Hiervon können wir nun dynamisch ein Objekt erzeugen:
Objekt dynamisch erzeugen
01020304
Activator.CreateInstance(Type.GetType("Person"), new[] {    "Holger",    "Stehle"});
Dieses Vorgehen ist jedoch nur in Ausnahmefällen zu empfehlen, da ihr schließlich die Vorteile der statischen Typisierung größtenteils verliert. Es bietet sich daher je nach Anwendungsfall die Verwendung von Schnittstellen (z. B. bei Plugins) oder die Verwendung generischer Programmierung (z. B. zur internen Abstraktion) an.

Die in diesem Beitrag vorgestellte Klasse bietet auch eine Variante mit Typparameter an:
Objekt per Typparameter erzeugen
01
Person person = Activator.CreateInstance<Person>();
Diese Funktionalität ist in der Praxis zur "normalen" Entwicklung jedoch nur bedingt hilfreich, schließlich musste dazu der Typ bereits vorab bekannt sein und ihr hättet das Objekt auch einfach per new erzeugen können.

Mit generischer Programmierung zeigt sich ein weiteres Einsatzfeld, welches sich jedoch mit einer entsprechenden Einschränkung des Typparameters auch anderweitig lösen lässt und für mehr Unterstützung des Typsystems sorgt, da ihr für eure Zwecke weitere Einschränkungen (wie beispielsweise Schnittstellen) angeben könnt:
Objekt per Typparameter-Einschränkung erzeugen
01020304050607
public static class ObjectUtility {    public static T CreateInstance<T>() where T : new() {        return new T();    }}
Person person = ObjectUtility.CreateInstance<Person>();


Projektverweise

Kategorien / Archiv  |  Übersicht RSS-Feed

Schlagworte

Suche